Werkzeuge, mit denen professionelle Schlosser bei Fahrzeugaussperrungen helfen

Das Verriegeln Ihres Autos ist unglaublich einfach, in der Regel genügt ein Knopfdruck. Da es aber so einfach ist, ist es üblich, das Auto zu verriegeln, ohne dem Vorgang große Aufmerksamkeit zu schenken. Leider kann das sinnlose Verriegeln Ihres Autos dazu führen, dass Sie sich versehentlich selbst aussperren. Hier sind drei Werkzeuge, die professionelle Schlosser verwenden können, um Sie wieder in Ihr Auto zu bringen.

Schlosserwerkzeuge für Autos

Keile und Sonden

Die sicherste und gebräuchlichste Art und Weise, in Ihr Auto einzudringen, besteht darin, die Tür zu verkeilen und sie dann mit einer Sonde zu entriegeln. Ein Automobilkeil ist ein weiches, flexibles Stück Gummi, das einem Türstopper im Haushalt ähnelt. Ein Luftkeil ist ein aufblasbarer Sack, der in die Türöffnung geschoben und dann aufgeblasen wird. Beide Arten von Keilen gelten als unschädlich für Ihr Auto, wenn sie von einem Fachmann verwendet werden, aber beide können bei unsachgemäßer Verwendung Schäden verursachen.

Es gibt ein paar verschiedene Arten von Sonden, da nicht alle Autoschlösser identisch sind. Für ein horizontales Druckknopf-Schloss genügt eine einfache Stange. Für ein Schiebeschloss oder ein vertikales Druckknopfpaneel ist ein Haken die bessere Wahl. Ein Haken kann auch zum Zurückholen von Schlüsseln verwendet werden, während ein Lasso-Werkzeug für altmodische aufrechte Schlösser am besten geeignet ist. Unabhängig von der gewählten Sonde muss die Tür weit genug aufgekeilt werden, um die Sonde ohne Kratzer ins Innere des Fahrzeugs zu bringen.

Werkzeuge für geschlossene Türen

Wie der Name schon sagt, muss bei einem Werkzeug mit geschlossener Tür (wie z.B. einem Slim Jim) die Tür nicht aufgekeilt werden. Stattdessen wird das Werkzeug zwischen das Fensterglas und den Wetterschutzstreifen geschoben. Wie Sonden gibt es verschiedene Arten von Werkzeugen für geschlossene Türen für verschiedene Arten von Schlössern.

Die Innenseite einer Autotür enthält Kabel und elektronische Komponenten, die durch ein Werkzeug für geschlossene Türen beschädigt werden könnten. Im Allgemeinen wird die Keil- und Sondenmethode als überlegen angesehen, da die Möglichkeit einer Beschädigung geringer ist.

Schlossknacken durch einen Notfallschlüsseldienst

Lockpicking ist bei Autos nicht so häufig wie bei Häusern. Wenn Sie jedoch ein älteres Auto haben, könnte es funktionieren. Verschiedene Autos haben verschiedene Arten von Schlössern, z. B. Stift- und Zylinderschlösser oder Waferschlösser, so dass eine Vielzahl von Lockpicking-Werkzeugen erforderlich ist.

Wenn Sie jedoch ein neueres Auto haben, funktioniert Lockpicking einfach nicht. Das liegt daran, dass Ihr Autoschlüssel über einen Transponderchip verfügt, der mit dem Bordcomputer des Autos kommuniziert. Das Aufbrechen von Schlössern funktioniert im Grunde wie ein gefälschter Schlüssel ohne Transponder. Der Bordcomputer des Fahrzeugs geht davon aus, dass der “Schlüssel” gefälscht ist und lässt das Schloss nicht öffnen.

Früher war der Zugang zu einem Auto so einfach wie das Biegen eines Kleiderbügels aus Draht in die richtige Position. Heute jedoch haben verbesserte Schlösser und Transpondertechnologie es fast unmöglich gemacht, in das eigene Auto einzubrechen. Rufen Sie immer einen professionellen Schlosser an, der über die Werkzeuge und das Wissen verfügt, um sich sicher Zugang zu verschaffen, ohne Ihr Auto zu beschädigen.