Was kann man bei einer Verstopfung alles selbst probieren?

Wenn die Toilette oder ein Waschbecken verstopft ist, kann man natürlich erst einmal schauen, ob die Verstopfung recht weit oben sitzt und sich lösen lässt. Ein Pömpel kann dabei recht hilfreich sein. Kaufen kann man diesen in jeden Baumarkt und das recht kostengünstig. Die Anwendung ist auch nicht weiter schwer. Eine Spirale sollte hingegen gut überdacht werden. Sie muss dann eine vernünftige Größe haben, weder zu klein, noch zu groß. Zu klein bedeutet, dass man an die Verstopfung nicht herangelangt. Zu lang bedeutet, dass sich die Spirale in einem Rohr verfangen kann. Abflussreiniger gibt es zu Genüge im Bauhaus und im Drogeriemarkt, wie auch in manchem Supermarkt. Einmalig kann versucht werden, die Verstopfung zu lösen. Tritt das Problem aber erneut auf, sollten Sie sich lieber an die Rohrreinigung wenden.

Der Rohrreinigung Notdienst München steht Ihnen immer gerne zur Seite. Vor allem haben Sie dann in nur wenigen Minuten die Verstopfung beseitigt und dank der Rohrreinigung dann auch lange Ruhe. Vermeiden Sie bitte auf jeden Fall Tipps wie Cola oder Backpulver, die so einiges bewirken sollen. Dem ist leider nicht so. Hausmittel helfen bei einer Verstopfung der Abflüsse und Rohre nicht! Auch mit anderen Gegenständen als Pömpel oder Spirale sollten Sie nicht arbeiten. Sie können nicht sehen, was die Verstopfung verursacht und schieben diese eventuell nur tiefer in die Rohre hinab. Oder noch schlimmer, der Gegenstand bleibt ebenfalls stecken.

Experimente können recht teuer sein und deshalb sollten sie vermieden werden. Sie können gerne den Siphon unter der Spüle oder unter dem Waschbecken lösen, sollten aber vorab das Wasser ausstellen. So können Sie sehen, ob dort vielleicht etwas verstopft ist. Dafür lohnt es sich natürlich nicht, die Rohrreinigung zu rufen. Wenn es aus dem Abfluss riecht, kann es helfen, erst einmal warmes Wasser laufen zu lassen. Wenn damit der Geruch nicht verschwindet, sollte Hilfe vom Fachmann in Anspruch genommen werden!