I-Xplore
Image default
Tourismus

Das indische Visum: Eine Checkliste, die jeder Antragsteller kennen muss

Im November 2014 führte die indische Regierung ein System ein, welches auch als Online-Touristenvisum oder E-Visum für 43 Länder bekannt ist. Dieses wurde geschaffen, um den Tourismus in Indien zu fördern, da die Reisenden aufgrund der Beschaffung nicht mehr die Botschaft besuchen müssen, um ein Visum zu erhalten. Es ist sehr einfach, ein indisches Visum oder ein E-Visum Indien zu beantragen, da der Prozess schnell, einfach und unkompliziert ist.

Das indische E-Visum ist eine elektronische Genehmigung, mit der Sie aus geschäftlichen, touristischen oder medizinischen Gründen nach Indien reisen können. Bei der Beantragung eines elektronischen Visums müssen Sie Ihren Reisepass und andere persönliche Dokumente nicht mehr dem Konsulat vorlegen, da alles online erfolgt.

Die indische Regierung hat auch den Geltungsbereich des Visums erweitert. Jetzt umfasst es auch eine kurze medizinische Behandlung, Yogakurse sowie gelegentliche Geschäftsbesuche und Konferenzen, für die bisher separate medizinische, Studenten- oder Geschäftsvisa erforderlich waren. Nachfolgend sind einige der Kategorien aufgeführt, die man je nach seinem Reisezweck nach Indien wählen kann.

Zweck des Besuchs in Indien:

Tourismus:

Millionen von Touristen besuchen Indien. Daher ist es für Bewerber, welche als Touristen nach Indien reisenwollen, erforderlich die Anforderungen für das E-Touristen-Visum zu verstehen. Mit dem indischen E-Visum für Touristen können sie pro Jahr zwei Einreisen beantragen. Das bedeutet, dass das Visum nur zweimal pro Jahr verwendet werden kann und jede Einreise für 120 Tage ab Ausstellung gültig ist. Mit dem E-Touristen-Visum können Reisende über das Meer und die Flughäfen einreisen. Gelbfieber-Impfkarten werden empfohlen, um bei der Ankunft im Land sechs Tage Isolation zu vermeiden.

 

Geschäft:

Indien ist ein Land, das legitime Geschäfte zulässt und so besuchen Personen aus der ganzen Welt das Land zu diesem Zweck. Das Land bietet verschiedenen Möglichkeiten für Geschäfte und Investitionen an. Daher müssen Geschäftsreisende ein E-Business-Visum für eine einfache Navigation innerhalb, innerhalb und außerhalb des Landes erhalten.

 

Medizinische Behandlung:

Indien ist einer der größten Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen und bietet verschiedene Behandlungen an. Das Land ist weit bekannt für seine effizienten und effektiven Behandlungen, welche Patienten, Studenten, Wissenschaftler und Forscher aus allen Teilen der Welt anziehen. Personen, welche zu medizinischen Zwecken nach Indien reisen wollen, sollten ein Medizin E-Visum beantragen. Es ermöglicht ihnen medizinische Behandlungen aufzusuchen, sowie andere verwandte Aktivitäten.

Freunde oder Verwandte treffen:

Besucher, die ihre Freunde oder Verwandten besuchen möchten und länger als zwei Monate bleiben wollen, sollten ein Touristen E-Visum beantragen. Sie können jedoch auch online ein indisches E-Visum beantragen und die erforderlichen Informationen eingeben. Sie sollten allerdings bedenken, dass ein Antragsteller nur bis zu zwei E-Visa pro Jahr beantragen darf.

Kurzfristiges Yoga-Programm:

Es gibt Tausende von Menschen, die das Land besuchen, um an kurzfristigen Yoga-Programmen und anderen Fitness- und Gesundheitsaktivitäten teilzunehmen. Da es sich in diesem Fall um Freizeitaktivitäten handelt, wird den Antragstellern empfohlen, sich an die Richtlinien für die Beantragung eines E-Visums für Touristen zu halten, um ihr E-Visum zu erhalten und nach Indien reisen zu können.

Verfahren zur Erlangung eines E-Visums:

Der Antrag muss online gestellt werden, jedoch nicht weniger als vier Tage und nicht mehr als 120 Tage vor dem Reisedatum.

Die Antragsteller müssen ihre Reisedaten eingeben und dazu ein Passfoto auf weißem Hintergrund hochladen. Beachten Sie unbedingt, dass die Angaben, die Sie auf der Website eintragen mit denen von der Fotoseite Ihres Passe, wo Ihre persönlichen Datensind, übereinstimmen.

Vor der Beantragung sollte der Besucher überprüfen, ob sein Reisepass eine Gültigkeit von mindestens sechs Monaten hat. Abgesehen davon können zusätzliche Dokumente erforderlich sein, je nach Art und Zweck des vom Reisenden beantragten E-Visum.

Der Antragsteller muss bei seiner Ankunft in Indien eine Kopie der ETA bei sich haben, da er diese am Einwanderungsschalter des Flughafens vorlegen muss. Der Einwanderungsbeamte wirddas E-Visum in Ihrem Reisepass stempeln, so dass Sie dann nach Indien einreisen können. Auch Ihre biometrischen Daten werden während dieses Prozesses erfasst. Außerdem ist es für den Antragsteller unerlässlich ein Rückflugticket zu haben und ausreichend Geld für den gesamten Aufenthalt in Indien.

https://www.travelblog.org/Europe/Germany/blog-1029560.html

Related Posts

Strandhaus Holland

Flughafen DÜSSELDORF Parking

Sicheres Parken Stuttgart