Umzug in Corona-Zeiten: Was ist zu beachten?

Die Corona-Pandemie hat Ihr Leben ganz schön durcheinandergebracht. Besonders, wenn Sie einen Umzug planen, fragen Sie sich, ob alles so abläuft, wie Sie sich das vorgestellt haben. Allerdings gibt es bei Privat-Umzügen einige Kleinigkeiten zu beachten, was den Umzug in Eigenregie schwer umsetzbar macht. Im Idealfall entscheiden Sie sich für einen Fachmann. Dadurch umgehen Sie zahlreiche Corona-Bedingungen und gestalten den Umzug leichter.

 

Sind Umzüge überhaupt erlaubt?

Bevor wir uns näher mit den verschiedenen Möglichkeiten des Umzugs beschäftigen, steht die Frage im Raum, ob ein Umzug in Corona-Zeiten überhaupt erlaubt ist. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es hinsichtlich Umzüge noch keine Einschränkungen. Es gibt aber auch eine Ausnahme, nämlich Menschen, welche unter Covid-19 leiden. Haben Sie sich infiziert und stehen unter einer behördlich angeordneten Quarantäne, dann muss auch der Umzug erst einmal warten. Nur in sehr wenigen Fällen und mit Sondergenehmigung dürfen Sie auch mit Corona Ihr Haus verlassen. Besser ist aber, wenn Sie Ihren Umzug verschieben. Das tut nicht nur Ihrem Körper gut, sondern Sie riskieren auch nicht, dass irgendjemand anderes infiziert wird.

 

Warum kein Umzug in Eigenregie?

Früher war ein Umzug deutlich einfacher, denn Sie konnten einfach Freunde und Bekannte fragen, ob jene Ihnen helfen. Aktuell ist das nicht mehr möglich, denn aufgrund der Kontaktsperre dürfen Bekannte, Freunde sowie Familienmitglieder aus anderen Haushalten nicht mit anpacken. Insofern müssen Sie also alles selbst tragen, was Sie viel Zeit kostet.

 

Besser: Ein Umzugsunternehmen

Wir empfehlen Ihnen deshalb, dass Sie sich für ein professionelles Umzugsunternehmen entscheiden. Der Grund ist, dass die Einschränkungen hinsichtlich des Kontakts nur im Privatbereich gelten. Da es sich aber um ein Umzugsunternehmen handelt, ist jenes von den Bestimmungen ausgeschlossen. Insofern können Sie weiterhin ein solches Unternehmen in Anspruch nehmen, ohne irgendwelche Probleme zu bekommen. Ein weiterer Vorteil eines Umzugsunternehmens ist, dass Sie sich im Grunde um nichts kümmern müssen. Sie legen den Tag des Umzugs fest und müssen keinen Finger rühren. Das Unternehmen sichert den Muldenservice und beginnt mit dem Transport von Kisten, Möbeln und mehr. Währenddessen können Sie sich zurücklehnen. Von daher ist ein Umzugsunternehmen vor allen dann sinnvoll, wenn Sie es aus körperlichen oder zeitlichen Gründen nicht schaffen, selbst umzuziehen.