Die Pulverbeschichtung von Stahl, um dessen Eigenschaften zu verbessern

Die Pulverbeschichtung von Stahl

Stahl gehört zu den langlebigsten und stabilsten Metallen auf der Welt, sodass es kein Wunder ist, dass dieses Material bei zahlreichen Bauprojekten zum Einsatz kommt. Jedoch ist auch dieses Metall nicht gefeit durch Korrosion angegriffen zu werden, sodass die Stabilität des Stahls mit den Jahren leidet, wenn dieser nicht regelmäßig gepflegt wird.

Um dabei die Lebensdauer von dem Stahl erhöhen, und den Pflegeaufwand reduzieren zu können, lohnt es sich, die Leistungen der Firma Merksteijn-Korrosionsschutz in Anspruch zu nehmen. 

Dieses deutsche Unternehmen (als Tochterfirma von einem holländischen Unternehmen) kann unter anderem über die Webseite Merksteijn-korrosionsschutz.de kontaktiert werden. Hier ist es jedem Interessenten möglich, sich über die Leistungen von der Firma zu informieren und diese natürlich auch selber für seine Zwecke zu buchen.

Das Unternehmen hat sich dabei auf die Beschichtung von Stahl spezialisiert, um dem Material dadurch hochwertige Eigenschaften zu verleihen.

Die Vorzüge der Pulverbeschichtung Der bedeutendste Vorteil bei der Pulverbeschichtung von Stahl durch die Firma Merksteijn-Korrossionsschutz ist, dass dieses Material noch beständiger wird. Vor allem gegenüber Korrosion bietet die Beschichtung einen hochwertigen Schutz, sodass der Stahl viele Jahrzehnte problemlos genutzt werden kann.

Weiterhin sollte bei den Vorteilen benannt werden, dass nicht nur der Korrosionsschutz durch die Beschichtung verbessert wird, genauso wirkt die Pulverbeschichtung auch flammenhemmend, sodass der Brandschutz verbessert werden kann. Die Beschichtung kann dabei Temperaturen von bis zu 550 Grad aushalten. Als dritter Schutz bietet die Beschichtung noch eine hohe Beständigkeit gegenüber Säuren oder Laugen an, sodass der Stahl auch durch diese Flüssigkeiten nicht angegriffen werden kann.

 

Ebenfalls kann noch zu den positiven Eigenschaften gezählt werden, dass die Pulverbeschichtung sehr schnell durchgeführt werden kann. Entsprechend erhalten die Kunden die beschichteten Stahlelemente schon nach wenigen Tagen, um mit diesen so bald wie möglich die gewünschten Bauarbeiten beginnen zu können. Selbst wenn die Pulverbeschichtung so schnell aufgetragen wird, bietet diese noch eine sehr hochwertige Qualität.

Dementsprechend weist die Beschichtung eine hohe Stoß- und Schlagresistenz auf. Dieser Umstand sollte es vereinfachen, die Stahlträger oder die anderen beschichteten Stahlelemente verbauen zu können. Ein abschließender Vorteil ist, dass die Pulverbeschichtungsmethode einfach durchgeführt werden kann.

 

Hierbei kann das Unternehmen Merksteijn-Korrossionsschutz sowohl die bekannten Stahlträger mit Pulver beschichten, wie auch größere oder unförmigere Konstruktionen aus Stahl. Für diesen Zweck verfügt das Unternehmen über eine Handstrahlkabine, bei der es möglich ist, alle Stahlkonstruktionen von Hand beschichtet zu lassen.

 

Die Durchführung der Pulverbeschichtung Die Pulverbeschichtung kann in wenigen Schritten durchgeführt werden, egal, um welche Art von Stahlelementen es sich handelt. Zuerst einmal werden die Stahlprodukte per Gabelstapler so aufgebaut, dass diese von allen Verunreinigungen, wie fettigen Rückständen oder auch Schmutz befreit werden können. Diese Arbeit wird sehr genau abgeschlossen, damit die Pulverbeschichtung auf dem Stahl überall gleich gut hält. Anschließend kommt der Stahl in den Pulverbeschichtungsbereich.

 

Hier gibt es insgesamt 24 vollautomatische Pulverkanonen/Pulverdüsen, die die Stahlelemente von allen Seiten mit dem speziellen Pulver beschichten. Die spätere Schutzschicht beträgt dabei nur wenige Millimeter. Um bei diesem Vorgang die Umwelt zu schonen, wird das Pulver nur sehr gezielt verwendet, zudem wird die Luft des Pulverbeschichtungsbereichs bei der Arbeit gefiltert. Nachdem die Pulverbeschichtung komplett aufgesprüht wurde, fahren die Stahlelemente durch einen 90 Meter langen Ofen.

 

Hier wird das Pulver bei der richtigen Temperatur mit dem Stahl „verschweißt“, um den bestmöglichen Schutz zu erzielen. Abschließend werden noch Verarbeitungsrückstände, wie die Auflagestellen der Stahlelemente von Hand korrigiert.

 

http://www.Merksteijn-Korrosionsschutz.de
1 5 6 7