IP-Telefonie-Umstellung 2018: Was ist daraus geworden?

Schon Ende 2018 war es soweit, denn die Telekom hat ihr gesamtes Netz auf All-IP umgestellt. Auch andere Anbieter taten es ihr gleich, wobei es natürlich noch einige Ausnahmen gab. Überraschend ist das nicht, gilt ein VoIP Telefon doch als Zukunft. Die Frage ist, was die IP-Telefonie genau ist und weshalb alle Netzbetreiber umgestellt haben.

 

Was ist die IP-Telefonie?

Die IP-Telefonie ist im Grunde mit einem herkömmlichen Telefon zu vergleichen. Das heißt, Sie können immer noch andere Personen anrufen. Der große Unterschied ist aber, dass alle gängigen Sprachkommunikationen nun über das Internet Protokoll laufen. Jenes wird auch als Voice-over-IP (VoIP) oder Internettelefonie bezeichnet. Insofern können die Daten sowie Telefonate nur über ein und dasselbe Netzwerk geführt werden. Dazu im Vergleich die klassischen analogen Telefonanschlüsse, denn bei diesem spielt das Internet keine Rolle. Grob gesagt telefonieren Sie mit dem IP-Anschluss einfach über das Internet. Das hat den Vorteil, dass nun alles über einen Anschluss läuft. Sie benötigen also keinen Telefonanschluss mehr, um wirklich zu telefonieren.

 

Ein ambitionierter Zeitplan

Die Telekom hat keine Pause eingelegt und sich vorgenommen, dass jene bis Ende 2018 alle alten Anschlüsse nach ISDN- sowie Analogtechnik abschalten will. Stattdessen sollte das neue All-IP-Netz an seine Stelle rücken. Kurz nach der Ansage der Telekom sah es für das Unternehmen Mitte 2017 noch nicht sonderlich gut aus, doch zum Endspurt hin hat Telekom noch einmal aufgeholt. Um eine schnelle Umstellung zu garantieren, nahm die Telekom die Migration auf All-IP regionsweise vor. Insofern wurden Region für Region umgestellt. Für viele Kunden vor Ort konnte das aber auch zu einem Problem werden. Zwar wurden jene frühzeitig über die Änderung informiert und auch passende Tarife wurden vorgelegt, doch war kein Umstieg gewünscht, flatterte schon bald die Zwangskündigung ins Haus. Hier aber die gute Nachricht, denn haben Sie sich für den neuen IP-Anschluss entschieden, verlief der Umstieg oftmals unproblematisch. Nun ist das Jahr 2020 gekommen und Telekom hat sein komplettes Netz auf VoIP umgestellt. Nach zwei Jahren läuft das Netz rund und die Kunden können von den diversen Vorteilen der IP-Telefonie profitieren. Zu erwähnen ist, dass die Umstellung nicht nur Telekomkunden getroffen hat. Auch Kunden von 1&1, O2 oder Vodafone mussten wechseln.