Großhandel für frische Blumen setzt auf IT

Die Niederländer sind den Deutschen, wenn es um den Computereinsatz geht, ein Stück voraus. Sie sind einer der Vorreiter im Bereich der Digitalisierung. Dabei geht selbstverständlich nicht nur um die private, sondern vor allem auch um die gewerbliche Nutzung neuer Technologien. Einer der Sektoren, in dem die neuesten IT-Lösungen zur Anwendung kommen, ist der Großhandel für Schnittblumen in Holland. Das dürfte niemanden erstaunen, denn schließlich ist der Zeitfaktor im Großhandel für frische Blumen von entscheidender Bedeutung. Wenn es nicht gelingt, die Blumen innerhalb kürzester Zeit in die Vasen der Verbraucher zu bekommen, führt das zu hohen Gewinneinbußen. Dank der neuen technologischen Möglichkeiten gelingt der Vertrieb der Frischblumen im Handumdrehen. Bis die Schnittblumen jedoch mithilfe von Drohnen zu ihren Käufern gelangen, wird es jedoch noch eine Weile dauern. Vorläufig müssen dafür weiterhin LKW eingesetzt werden.

Auktionen spielen im Großhandel für Schnittblumen in Holland eine zentrale Rolle

Morgenstund hat Gold im Mund – dieses Sprichwort gilt sicherlich auch für alle Blumengroßhändler in Holland, wenn man sich die Öffnungszeiten der führenden Blumenauktionen in den Niederlanden, wie zum Beispiel in Aalsmeer (in der Nähe des Amsterdamer Flughafens) anschaut. Der Großhandel für Schnittblumen in Holland ist dort praktisch vollzählig vertreten, da die Erzeuger dort ihre Waren anbieten. Wer hochwertige Frischblumen zum günstigen Preis ersteigern will, muss dort ganz einfach zur Stelle sein. Die Blumenauktion ist der Dreh- und Angelpunkt für den Großhandel für frische Blumen. Von dort aus finden die Schnittblumen aus Holland ihren Weg in die ganze Welt und nicht zuletzt auch oft in die Wohnzimmer der deutschen Verbraucher.

Großhandel für frische Blumen ist nicht sehr konjunkturanfällig

Woran würden Sie sparen, wenn Sie von der Arbeitslosigkeit betroffen wären? An der Vase mit Blumen auf dem Tisch? Wenn dem so ist, unterscheiden Sie sich von vielen Mitbürgern, wie ein Sprecher niederländischer Großhändler für Schnittblumen untersucht hat. Die Leute sparen in Krisenzeiten eher an Urlaubsreisen oder am Ausgehen und sie legen dementsprechend mehr Wert auf Häuslichkeit. Deshalb profitiert der Großhandel für Schnittblumen in Holland sogar von wirtschaftlichen Flauten. Der Großhandel für frische Blumen ist folglich gar nicht konjunkturanfällig, sondern sehr krisensicher. Demensprechend zuversichtlich blickt der holländische Blumengroßhandel in die Zukunft! Unabhängig davon, ob die Arbeitslosigkeit steigt oder sinkt, gönnt man sich die Freude an frischen Blumen in den eigenen vier Wänden.