Glatte Brückenbeläge sind eine Gefahrenquelle

Manche Leute würden E-Bikes und besonders Pedelecs am liebsten verbieten, weil es heißt, dass sie zu gefährlich seien. Das ist jedoch nicht der springende Punkt. Es geht vielmehr darum, die Rahmenbedingungen zu verbessern, damit weniger Radfahrer und Fußgänger im Verkehr sterben. Zu diesem Maßnahmenpaket gehört selbstverständlich unbedingt die Erweiterung des Radwegenetzes. Das ist eine der Kernaufgaben. Es gibt jedoch noch weitere flankierende Möglichkeiten zur Verbesserung der Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern im Straßenverkehr. Dazu gehören beispielsweise auch rutschhemmende Brückenbeläge, die entweder regelmäßig gewartet werden oder aus wartungsfreiem Material bestehen sollten. Es ist von größter Bedeutung, dass sich neben den Straßenbelägen auf den Radwegen auch die Beläge der Brücken dauerhaft in einem einwandfreien Zustand befinden. Denn verwahrloste Beläge können eine große Gefährdung darstellen.

Erstklassige Brückenbeläge von Bijl Profielen

Unterliegt der ordnungsgemäße Zustand von Brücken, die von Radfahrern und Fußgängern genutzt werden, Ihrer Verantwortung? Möchten Sie sicherstellen, dass den Sicherheitsauflagen entsprochen und gleichzeitig nicht zu viel Geld ausgegeben wird? Dann haben Sie in der Firma Bijl Profielen den richtigen Partner gefunden. Dort werden äußerst hochwertige und dauerhafte Brückenbeläge aus GFK gefertigt und in drei verschiedenen Modellen zur Verfügung gestellt. Sie haben die Wahl zwischen krafton 500.55, krafton 500.40 und krafton 256.40. Damit finden Sie dort mit der größten Wahrscheinlichkeit den Brückenbelag, der für Ihren Zweck am besten geeignet ist. Bei Bijl Profielen können Sie sich nicht nur auf fortschrittliche und zugleich technische ausgereifte Produkte, sondern auch auf eine fachmännische Beratung verlassen. Aus gutem Grund lautet der Slogan dieser niederländischen Firma: DEUTSCHE GRÜNDLICHKEIT AUS HOLLAND.

Wirtschaftliche und sichere Brückenbeläge

Einerseits wünschen wir uns eine Regierung, die uns möglichst vor allen Unannehmlichkeiten tatkräftig schützt und andererseits stöhnen wir beim Ausfüllen unserer Steuererklärung. Sicherheit hat jedoch Priorität. Um die körperliche Unversehrtheit sicherzustellen, dürfen beispielsweise die Infrastruktur und der öffentliche Raum insgesamt keine Gefahrenquellen aufweisen. Gleichzeitig sollen jedoch auch Sparmaßnahmen ergriffen werden. Deshalb gilt es, möglichst wirtschaftliche Lösungen zu finden, die das Risikopotenzial gleichzeitig auf ein Mindestmaß beschränken. In diese Kategorie gehören beispielsweise Brückenbeläge aus GFK, wie sie von dem Niederländischen Unternehmen Bijl Profielen unter der Marke krafton angeboten werden. Damit wird das Steuergeld auf äußerst kosteneffiziente Weise eingesetzt und genau das wird heutzutage von den Behörden gefordert. Neben zahlreichen Negativschlagzeilen gibt es damit doch auch wirklich gute Neuigkeiten zu berichten!