I-Xplore
Image default
Angebote

Erfahrungssache: Temperatur im Badezuber regeln

Um das Wasser in einem Badezuber auf Temperatur zu bringen, ist dieser in der Regel mit einem Holzofen ausgestattet. Das Einstellen der Temperatur, wie bei einem in jeder Küche üblichen Herd, ist dabei jedoch nicht möglich. Es braucht also ein wenig Gespür, wann die Wassertemperatur im Badezuber genau richtig ist. Befolgen Sie folgende Tipps, um sich der idealen Temperatur in Ihrem Badezuber anzunähern.

Nutzen Sie ein Poolthermometer

Versierte Badezuber-Besitzer können vermutlich darauf verzichten, aber als Neuling sollten Sie auf ein Poolthermometer nicht verzichten, um die ansteigende Temperatur in Ihrem Badezuber zu kontrollieren. Die optimale Temperatur fällt individuell sehr unterschiedlich aus, in den meisten Fällen werden 38 Grad jedoch als wohltuend und angenehm empfunden, sodass Sie zunächst diesen Wert anpeilen können.

Die benötigte Holzmenge

Wie viel Holz Sie benötigen, um auf Ihre Wohlfühltemperatur zu kommen, hängt von mehreren Faktoren ab, darunter unter anderem die Ausgangstemperatur des Wassers zu Beginn des Heizvorgangs sowie die Umgebungstemperatur. Füllen Sie den Ofen zunächst komplett mit Holz und öffnen Sie den Behälter für die Asche. Ist das Holz verbrannt, überprüfen Sie anhand des Poolthermometers, wie warm das Wasser ist und füllen gegebenenfalls den Ofen wieder auf.

Vorsicht! Der Ofen heizt nach

Sobald das Wasser die 30-Grad-Marke erreicht hat und der Ofen noch etwa halb voll mit Holz ist, ist weiteres Nachfüllen nicht erforderlich. Da der Ofen noch eine Weile nachheizt, wird er problemlos von selbst auf die gewünschten 38 Grad kommen. Verringern Sie zudem die Luftzufuhr, indem Sie das Aschefach ein wenig schließen, das Feuer sollte jedoch noch nicht ausgehen. Ist das Feuer zu diesem Zeitpunkt bereits nahezu erloschen, ist es wichtig, ein paar Scheite einzulegen, damit das Wasser hinterher nicht zu schnell wieder abkühlt.

Kurz vor Erreichen der Ziel-Temperatur ist es ratsam, das Aschefach komplett zu schließen, um die Temperatur zu halten und den Aufheizvorgang zu beenden. Durch den Entzug des Sauerstoffs steigt die Wassertemperatur nur noch geringfügig an. Genießen Sie anschließend Ihr Freiluftbad! Sobald Sie feststellen, dass das Wasser an Wärme verliert, können Sie mit weiteren Holzblöcken ein neues Feuer entfachen, um noch etwas länger im Badezuber zu entspannen.

https://welvaere.de/

Related Posts

Verschicken Sie Blumen zum Geburtstag

Hochzeitslocation München

Epoxidharz kann man einfach als Alleskönner gebrauchen