Der Interim Manager ist ein Beruf, der heutzutage sehr gefragt ist.

Es können in diesem Beruf hohe Vergütungen erwartet werden. Die Tätigkeit ist freiberuflicher Art. Sie ist nur für Personen geeignet, die einen hohen Erfahrungsschatz sowie entsprechendes Verantwortungsbewusstsein an den Tag legen können.
Die Aufgaben welche man hat bestehen in der Leitung von Projekten. Hier geht es bspw. um die Automotive sowie verwandte Branchen.

Definition des Berufsbildes
Es handelt sich um einen externen Fachmann. Er übernimmt für einen bestimmten Zeitraum das Management über einen bestimmten Aufgabenbereich. Gemacht wird dies bspw. um Personalengpässe die den jeweiligen Einsatzort zu treffen zu bewältigen. Ein Einsatzgebiet des ist der Aufbau eines Geschäfts oder die Beteiligung an Maßnahmen der Restrukturierung. Es gibt noch weitere Projekte, bei denen eine kurzfristige Führungskraft gebraucht wird, welche der der Manager mit seinem Berufsbild ausfüllt.

Eingesetzt werden diese Manager in verschiedensten Unternehmen für diverse Projekte.
Der Zeitraum in dem gearbeitet wird, beträgt ca. drei bis sechs Monate.
Nach Interim Managern besteht auf dem Markt eine große Nachfrage. Diese wächst immer weiter. Der Markt konnte in den letzten Jahren laut einer Studie der DDIM um einen Wert von 20 % zulegen.

Qualifikation des Berufsbildes
Für den Einsatz kommen besonders ehemalige Manager berufserfahrener Art infrage. Weitere Führungskräfte sind außerdem gefragt. Durch das Berufsbild ist es wichtig, dass die infrage kommenden Personen gerne neuen Herausforderungen annehmen. Sie sollten zudem flexibel sein und eine langjährige Erfahrung aufweisen.

Ein Interim Manager sollte über die folgenden Eigenschaften verfügen:
Ein Erfahrungsschatz der Idealerweise einen Zeitraum von 20 Jahren umfasst
Die Fähigkeit sich in neue Projekte schnell einbinden zu können
Flexibilität da die vorhandenen Projekte oft kurzfristig besetzt werden
Die Bereitschaft zu reisen da eine Reise oft meist notwendig wird
Eine gewisse Risikobereitschaft da die Abschnitte zwischen Projekten verschieden lange Zeitspannen sein können
Die Fähigkeit des guten Netzwerkens da durch die bestehenden Kontakte sowie die Reputation der Manager neue Einsätze gewonnen werden können sollten

Eine gute Unterstützung bietet in dem Berufsbild die Zusammenarbeit mit einem Provider. Viele Projekte werden nur über die sogenannten Provider vergeben.

Vorteile und Nachteile des Berufsbildes:
Vorteile: Hohe Honorare bei vergleichsweise wenigen Arbeitstagen
-Die Arbeit losgelöst von politischen Entscheidungen des Unternehmens
-Es sind vielfältige Einsätze in unterschiedlichen Unternehmen sowie Situationen möglich
-Man kann selbst entscheiden, wann und wo gearbeitet wird
-Die Kontakte sowie Kenntnisse werden stetig erweitert

Nachteile des Berufsbildes:
-Es ist ein hohes Maß an Flexibilität gefragt
-Man muss sich immer wieder in neue Projekte einarbeiten
-Kein Job für Gewohnheitsmenschen
-Es besteht ein gewisses Risiko, wenn man selbstständig arbeitet

Anfang der Karriere in dem Berufsbild

Der Einstieg in den Beruf kann anfänglich einige Schwierigkeiten bereithalten.
Daher sollten einige Dinge beachtet werden:

-Kontakte sind sehr wichtig damit man sich mit ersten Einsätzen erhalten kann
-Eine selbstständige Akquise braucht einiges an Zeit.
-Oft sind Empfehlungen ausschlaggebend für den Arbeitseinsatz.
-Es wird ein exzellenter Lebenslauf benötigt.
-Man sollte rechtliche Gegebenheiten kennen.