VR App erstellen

VR App erstellen

Eine eigene VR App erstellen

Haben Sie sich auch schon immer vorgestellt eine eigene VR App erstellen zu können? Dies ist heutzutage sogar ziemlich einfach, wenn Sie viel von Computer, Technik und Softwareentwicklung verstehen. Seiner eigenen Kreativität freien Raum zu geben und sich so richtig selbst in der virtuellen Welt auszutoben, das ist der Traum von vielen. Mit der VR-Funktion ermöglichen wir es Ihnen eine eigene App zu bauen und zu erstellen.

Es gibt verschiedene Programme wo Sie eine Virtuelle Realität erstellen lassen können, dies ist der einfachere Schritt für unerfahrene Computer und Softwarenutzer. Ein Beispiel dafür wäre die Webseite von Appypie.com, dort können Sie einfach Ihre eigene VR App erstellen. Mit einer Bilderkennung und -verfolung können Sie Bilder zu Leben erwecken. Sie können auch die Lage und die Locations rundherum und wie es Ihnen gefällt in Ihre App einbauen. Mit der 3D-Drop-Funktion könne Sie eine Umgebung simulieren und diese wie die Realität aussehen lassen. Bereits beim Öffnen der App werden Sie dann Ihren Augen kaum trauen können. Andere Nutzer können dann durch Sie in eine imaginäre Welt eintauchen, und zwar zu jeder Zeit wann immer sie wollen. Auch Panorama Aufnahmen und 360°-Ansichten sind möglich, um dem ganzen einen spannenden Faktor zu geben. Sie kennen diese Feature bestimmt bereits von Google Maps, nur jetzt können Sie sich ihre eigene Virtuelle Realität erstellen lassen. Sie und andere Nutzer weltweit werden begeistert davon sein.

Sich eine Virtual Reality App erstellen lassen ist also wie wir bereits gehört haben gar nicht so schwer. Sie können Sie ganz einfach individualisieren und Ihren eigenen Wünschen anpassen. Wenn das nicht cool klingt? Es steht Ihnen eine neue Dimension an unzähligen Möglichkeiten zur Verfügung, das alles wartet nur darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Am Anfang der App steht eine Entwicklungsumgebung. Neben Appypie.com gibt es auch Unity3D die sehr gut für Hobbyentwickler geeignet ist. Als nächsten Schritt benötigen Sie ein Steam VR Plguin, das ebenfalls nichts für Sie kostet. Dadurch können Sie Ihre App erstellen. Tutorials im Internet helfen Ihnen dabei, sich zurecht zu finden und auszuprobieren. Während Ihrer Entwicklung werden Sie auf zahlreiche Herausforderungen stoßen, dabei hilft Ihnen aber das Internet ständig weiter. Verzagen Sie also nicht, sondern googlen Sie lieber einmal zu viel und schauen Sie sich aufmerksam Tutorials an.

Wenn Sie nach der schweißtreibenden Arbeit endlich fertig sind und sich Ihre eigene App auf Ihrem Handy befindet, dann werden Sie voller Stolz auf ihr Ergebnis blicken und erst merken, welche großartige Tat Sie da geschaffen haben. Verzichten Sie nicht auf diesen Spaß und starten Sie noch heute mit Ihrer VR App durch und lassen Sie Ihrer Kreativität und Ihren Ideen freien Lauf. Sie werden es garantiert nicht bereuen. Eine Virtual Reality App erstellen lassen ist ebenfalls eine sehr gute Idee für den Start. Wir wünschen Ihnen dabei sehr viel Spaß.

https://vr-expert.de/services/virtual-reality-app/

Google Cardboard bedruckt

Eines der wohl stilvollsten Werbemittel

VR-Brillen werden immer beliebter. Aus diesem Grund ist es auch leichter, damit zu werben. Wenn nun solch eine Brille bedruckt werden kann, lässt sich das eigene Unternehmen besser präsentieren. Durch die hierbei verfügbare Fläche, ist es nicht nur möglich, ein Logo, sondern auch eine Botschaft zu übermitteln. Durch VR-Cardboards kann jeder das Gefühl einer VR-Brille erleben. Der Vorteil ist, dass auch die bedruckbaren Versionen mit allen Smartphones kombiniert werden können. Außerdem werden die meisten VR-Cardboards in Deutschland produziert. Somit wäre es möglich, größere Mengen bedrucken zu lassen. Dank einer Onlinevorschau ist es dann einfach, immer das Ergebnis vor Augen zu haben. Es besteht immer volle Kontrolle beim Branding, als auch bei der Verpackung. Gerade wenn es um Individualität geht, sollte nichts dem Zufall überlassen werden. Diese Cardboards können aber nur dann funktionieren, wenn das Smartphone nicht mehr als Sechs Zoll Displaygröße anzubieten hat.

Google cardboard bedrucken online gibt es in drei Varianten Bedrucken heißt aber auch, beim Grundmaterial auf verschiedene Stile setzen zu können. Und so gibt es beim VR Brille bedrucken online auch die Natur-Version. Dann sieht die Brille von Anfang an so aus, als wäre sie aus Holz. Doch auch was den Druck angeht, kann viel erwartet werden. Bedruckte Google Cardboard sind daher auch mit einem Vier-Farben-Druck möglich. Geht es um das Eigengewicht, so wiegt ein Cardboard gerade einmal 70 g. Wenn mehrere dieser Cardboards transportiert werden sollen, ist das aufgrund des niedrigen Gewichtes kein Problem. Mit dem Google Cardboard bedrucken Deutschland lässt sich viel Zeit einsparen. Aber auch wenn es darum geht, die Umwelt zu schonen, ist es von Vorteil, direkt aus Deutschland zu bestellen. Grundsätzlich gibt es daher drei Varianten. Die weiße, als auch die bedruckte und Natur.

Google Cardboard bedrucken Deutschland nutzen und mehr Eigenschaften bekommen

Ein weiterer Vorteil ist, dass auch hochwertige Verschlüsse angeboten werden können. Mit einem Magnetknopf, als auch einer Fingeraussparung ist immer für eine leichte Handhabung gesorgt. Damit die Preise auch gering gehalten werden können, lohnt es sich, große Mengen zu kaufen. Da es auch viele Nachbauten im asiatischem Raum gibt, ist es allein deshalb von Vorteil, in Deutschland zu bestellen. Eine Anleitung über den Zusammenbau der Brille gibt es ebenso gleich mit dazu. Dabei handelt es sich meist um ein einzelnes Bild auf der Brille, das die einzelnen Schritte erklärt. Da sich diese Cardboards falten lassen, gelingt das Zusammenbauen wie von selbst.

Dann gibt es auch jene Brillen, die mit einer versiegelten Oberfläche überzeugen können. Damit werden die Brillen wasserdicht. Sie können demnach auch bei Regen verwendet werden. Das Bedruckte Google Cardboard kann auch aus verschiedenen Karton-Arten bestehen, wie etwa Wellkarton.

https://cardboardowl.de/

E-Rauchen

Immer häufiger hört man von dem Begriff E-Rauchen, doch viele Leute können mit dem Begriff immer noch nichts anfangen und dazu gehören sogar viele Raucher selbst. Es handelt sich bei dem E-Rauchen um eine Form des Rauchens, die sich auf elektronische Zigaretten bezieht. Dabei handelt es sich um kleine technische Geräte, die mithilfe eines Dampfers und Hitzeerzeugers, Rauch erzeugen.

Dabei steht vor allem das e-Liquid im Vordergrund. Dabei handelt es sich um ein Gemisch, welches dann das Nikotin beinhaltet, sowie verschiedene Zigarettengeschmäcke. Die Vorteile hinsichtlich dem Thema E-Rauchen sind vielfältig. Es ist umweltschonender, da wesentlich weniger Müll anfällt.

Ebenso hat man die durch das Papier entstehenden Schadstoffe nicht in einer e-sigaret , da diese kein Papier verbrennt. Darüber hinaus eignet sich die E-Zigarette auch bestens für das Aufhören des Rauchens, da durch verschiedene Liquids der Nikotinkonsum Stück für Stück reduziert werden kann.

Ein weiterer Pluspunkt hinsichtlich dem Thema E-Rauchen ist die Tatsache, dass auch Liquids völlig ohne Nikotin genutzt werden können. Diese gibt es auch in verschiedenen Geschmackssorten, wie zum Beispiel Fruchtsorten. Somit lässt sich damit auch dann Rauchen, wenn man auf Schadstoffe wie Nikotin und Co., weitestgehend verzichten möchten.

http://www.idamper.nl